Was sind „Cold Spots“ (Kalte Stellen)?


Eine kalte Stelle lässt sich direkt durch körperliche Wahrnehmung erfahren, oder aber mit einem geeignetem Messinstrument. In unserem Fall einem Laser-Infrarot-Thermometer. In der Theorie der Geisterjagd entsteht ein Temperatursturz dadurch dass sich manifestierende Geistwesen Energie aus der Umgebungsluft abziehen, und diese dadurch merklich kälter wird. Es gibt Berichte in welchem selbst im Sommer der Atem vor dem Mund gesehen worden sein soll. Beim Auftreten kalter Stellen sollte man den Raum auf offene Fenster, Zugluft (Ritzen in Fenstern und Türen) sowie weitere Zuleitungen wie zum Beispiel Öffnungen für Kamin, Ofen oder Klimaanlagen untersuchen, um mögliche Fehlerquellen auszuschließen.