Auf Spendensuche im HIER und JETZT!

Hallo Ihr Lieben,

ist es zu glauben wie die Zeit vergeht? Beim Blick in den Kalender haben wir festgestellt, dass seit Gründung der Geisterakten bereits vier Jahre vergangen sind. Vier Jahre in denen ihr uns mit wachsender Begeisterung stets treu begleitet habt.

Und wie feiert man so ein Jubiläum standesgemäß? Richtig … mit Geschenken. Aber Geisterakten wären nicht Geisterakten, wenn wir es nicht ein bisschen anders machen würden, als andere. Deshalb dachten wir uns, statt uns beschenken zu lassen, beschenken wir die, die es wirklich verdient haben.

Über all die Jahre ist der Strom, mit Vorschlägen wohin unsere Spenden gehen könnten, nicht abgerissen. Deshalb haben wir uns nun gedacht, wir greifen das mal auf, suchen zehn von EUREN Vorschlägen aus und überlassen diesmal EUCH die Wahl.

Ab heute könnt ihr für vier Wochen auf unserer Homepage abstimmen. Dazu müsst ihr nur auf den unten stehenden Link klicken. Jede Stimme zählt! Denn nicht nur ein Projekt soll diesmal bedacht werden. Nein! Am Ende werden wir VIER PROJEKTE mit den meisten Stimmen mit jeweils 500 € unterstützen. Wir sind gespannt und freuen uns über rege Beteiligung.

Hier geht es zur Abstimmung: 
http://geisterakten.de/spenden/

Liebe Grüße vom Team der Geisterakten 💚

Erzähl uns DEINE Geschichte!

Hallo Ihr Lieben,

eure Mithilfe ist gefragt ☺! Für ein neues, spannendes Projekt rund um die Geisterakten brauchen wir eure Storys: Paranormale Erlebnisse oder Phänomene, die ihr selbst erlebt habt. Manche von uns neigen zum Verdrängen, andere wollen vielleicht mehr erfahren. Wenn ihr offen und neugierig seid und den Mut habt, eure Geschichte mit uns zu teilen, freuen wir uns über eure Nachrichten. 

Dafür haben wir auf unserer Website ein eigenes Kontaktformular eingerichtet: 
http://geisterakten.de/deine-geschichte/

Vielleicht fällt euch bei diesem Aufruf als erstes ein Verwandter, Freund oder Bekannter ein, der schon seit Jahren eine besondere Geschichte mit sich herumträgt? Erzählt ihm oder ihr von uns. Wir freuen uns auf eure Berichte!

Liebe Grüße vom ganzen Geisterakten-Team 

Weitere Spende an ADOR

Sie sind die treuesten Weggefährten, die man sich denken kann. Erobert man das Herz eines Hundes, gewinnt man einen Freund für’s ganze Leben. Kaum etwas kann diese kleine Seele daran hindern, ihren Menschen für immer heiß und innig zu lieben – solange sie lebt. Deshalb scheint es umso unvorstellbarer, dass es u.a. in Rumänien tausende dieser großartigen Geschöpfe gibt, die ihr Dasein auf der Straße fristen – vernachlässigt, misshandelt und gequält … Man sieht in ihre Augen und sieht Trauer, Verzweiflung und Angst …

Doch es gibt einen Verein in Deutschland, der hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese gequälten Seelen aufzufangen und dabei zu helfen, ein liebevolles zu Hause zu suchen.

ADOR

Wir, vom Team der Geisterakten, bewundern die Arbeit dieses Vereins so sehr, dass wir beschlossen haben, den Mitarbeitern dort unter die Arme zu greifen. Im Dezember fand in unserer Fragen & Antwortengruppe eine große Auktion statt, bei der ganz besondere Unikate der einzelnen Teammitglieder versteigert wurden. Unfassbare 1.442 Euro sind dabei zusammen gekommen, die wir privat auf 1.500 Euro aufgestockt haben.

Dieses Geld wird dafür genutzt, den Aufbau einer Quarantänestation zu unterstützen, die zukünftig vielen dieser Hunde das Leben retten wird. Wir helfen dabei gebrochenen, traurigen Hundeaugen ihre Lebensfreude zurück zu geben! Das ist uns jeden einzelnen Cent wert!!!

Vielen Dank an alle Beteiligten, die uns dabei unterstützt haben und zukünftig unterstützen werden!!!!
Ihr seid einfach großartig!

Von HERZEN, das ganze Team der Geisterakten!

Weitere Informationen zu ADOR findet ihr hier:
https://www.facebook.com/Asociatia-ADOR-Botosani-154082387983884/

Privatsache ;-)

Aufgrund des mittlerweile doch hohen Erfolges unseres Projekts erreichen uns immer wieder Fragen wie “Steckt hinter den Geisterakten eine Produktionsfirma?”, “Wird Geisterakten von einem TV-Sender produziert?” oder “Steckt hinter den Geisterakten Daniels Werbeagentur?” …

Nein, hinter den Geisterakten steckt weder eine Produktionsfirma, noch eine Werbeagentur, noch ein TV-Sender. Bei dem Projekt „Die Geisterakten“ handelt es sich um ein privates Non-Profit-Projekt. 🙂 Es gibt leider immer wieder selbsternannte Experten die gerne diese und ähnliche Gerüchte in die Welt setzen und zwanghaft versuchen einen Zusammenhang zwischen Daniels Selbstständigkeit und dem Hobbyprojekt „Die Geisterakten“ herzustellen.

Weiteres Spendenprojekt

“Alles hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Geborenwerden hat seine Zeit, Sterben hat seine Zeit.”

Ein Zitat, das sehr Nahe geht und unser Team zum Nachdenken gebracht hat. Diesmal haben wir uns – durch die Spenden die IHR ermöglicht habt – dazu entschieden, den Koblenzer Hospizverein zu unterstützen. Besonders am Herzen liegt uns dabei die Kinderhospizarbeit. Leider ist es nicht allen Eltern möglich, ihr Kind unbeschwert heranwachsen zu sehen, sei es durch eine schwere Krankheit oder durch eine Behinderung und sie müssen viel zu früh Abschied nehmen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle DANKE sagen, an jene Helfer die jeden Tag Eltern, Kindern, Geschwistern in dieser schweren Zeit zur Seite stehen und versuchen den Abschied so liebevoll und angenehm wie möglich zu gestalten.

Die Kinect

Die Kinect benutzt eine RGB-Kamera mit speziellem Tiefensensor und einen Infrarotlichtprojektor mit monochromen CMOS-Sensor, der alles als Punkte in einer 3D-Umgebung angeordnet „sieht“. Diese Infrarotpunkte ermöglichen es der Kamera, Tiefe und Details wie ein Sonar zu „sehen“. Die dazugehörige Software kann Menschen erkennen, indem sie Körperteile, Gelenke und Bewegungen unterscheidet. Wenn auf dem Bildschirm ein personenförmiges Objekt angezeigt wird, das Si mit bloßem Auge nicht zu sehen ist, dann gibt es etwas, das das im Infrarotbereich erkannt wird.

Wie wir ja immer wieder in unseren Episoden betonen, ist die Software der Kinect so programmiert , dass Sie in jeder Struktur versucht eine menschliche Gestalt zu sehen. Unserer Meinung nach ist das einfach zu schwammig. Zudem unterscheiden sich die Darstellungsarten merklich. Manchmal sieht man nur das typische Skelett aus Linien und Punkten, manchmal wird ein Umriss generiert wie bei der Episode „Haus am See“ zu sehen war … hier wurde recht deutlich ein Umriss in die zerstörte Tapete hinzugerechnet … wobei letzteres auch an den unterschiedlichen Versionen unser Kinect liegt. Wir haben eine Version für den mobilen Einsatz und eine Version die mit festem Stromanschluss arbeitet. So spannend die Aufnahmen der Kinect auch immer sind … man sollte hier immer skeptisch bleiben.

Zu dem Thema wird es in der kommenden Episode (Episode 6 der zweiten Staffel) ein sehr interessantes Interview geben.

Weiter gehts!

Wir sind wieder gesund und munter zurück aus unserer Sommerpause 💪🏼☀️ und haben große Überraschungen mitgebracht 🎉🎁😉 Die nächsten Wochen werden spannend! Ausserdem stehen einige sehr besondere Untersuchungen in unseren Kalendern.